Skip to main content

Heideblütentee Zubereitung

Nicht nur Hildegard von Bingen, sondern auch Robert Franz wusste schon um die Kraft von Heideblütentee. Dem Mythos nach soll die Heideblüte dabei aus dem Blut gefallener Krieger entstanden sein und hat heutzutage den Ruf vor allem entzündungshemmend und schmerzlindernd zu wirken. Heilpraktiker schwören daneben auch auf die positiven Wirkungen des Tees, um Harnwegsinfekte zu kurieren. Doch auch eine antioxidative Wirkung soll der Heideblüte nachzuweisen sein. Bequem lässt sich der getrocknete Tee dabei von zu Hause aus selbst zubereiten. Was es dabei bedarf und was es bei der Zubereitung zu beachten gilt, verrät der folgende Artikel.

Wie bereite ich Tee aus Heideblüten zu?

Das Naturprodukt Heideblüte ist auch unter den Namen Erika Blüten oder Besenheide bekannt und besteht aus einer Vielzahl pharmakologisch und bioaktiver wirksamer Substanzen sowie Inhaltsstoffen. Getrockneter Tee aus Heideblüte enthält dabei nicht alle Pflanzenanteile der gleichnamigen Blüte, sondern lediglich die Triebspitzen. Diese werden nach der Ernte gewöhnlich zunächst an der Luft getrocknet. Nach vollständiger Trocknung werden die Triebe für die Zubereitung sorgfältig gerebelt und in einem verschlossenen Behältnis aufbewahrt. So gehen die Aromastoffe nicht verloren und von außen kann keine Feuchtigkeit eindringen. Um den Geschmack des Heideblütentees möglichst lange zu konservieren, sollte laut Robert Franz auf eine Aufbewahrung in der Küche verzichtet werden. Küchendämpfe könnten ansonsten zu geschmacklichen Qualitätseinbuße des Heideblütentess führen.

Warum es bei der Zubereitung auf die richtige Dosierung ankommt

Zur Zubereitung eines frischen Tees aus Heideblüten bedarf es nichts mehr als ein bis zwei Teelöffel des getrockneten und gerebelten Tees. Der getrocknete Tee wird dann mit etwa 250 ml siedendem Wasser übergossen und bis zu 10 Minuten ziehen gelassen bis ein schmackhaftes und frisches Getränk entsteht, das besonders an kalten Tagen hervorragend schmeckt. Eine strikte Einhaltung der Ziehzeit ist dabei äußerst wichtig, damit der Heideblüten Tee seine vielschichtigen Aromen entfalten kann. Jedoch ist eine Überschreitung der Ziehzeit nicht zu empfehlen, da der Heideblütentee ansonsten einen bitteren Geschmack bekommt.

Wer sollte auf Heideblütentee verzichten?

In der Regel schreiben die Anwender dem Heideblütentee durchweg eine positive Wirkung zu. So soll der Tee etwa dafür sorgen, dass man besser durchschlafen kann, sofern das Getränk etwa eine Stunde vor dem Zubettgehen konsumiert wird. Trinkt man Heideblütentee hingegen über einen regelmäßigen und längeren Zeitraum soll er auch beruhigend und stressmindernd – kurzum als wahrer Stimmungsaufheller – wirken. Experten raten jedoch all jenen, die an einer Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe des getrockneten Tees leiden, auf Heideblütentee komplett zu verzichten.

Warum sich Heideblütentee nicht nur zum Verzehr eignet

Der abgekühlte Teesud der Heideblüte wird schon seit Jahrzehnten als altes und traditionsreiches Hausmittel benutzt. Neben Umschlägen bei Magen-Darm Krämpfen oder Koliken kann es auch zur Wundbehandlung oder für Augenbäder bei Augenentzündungen wirkungsvoll eingesetzt werden.

Fazit:

Frischen Tee trinkt wohl jeder gern. Steht er dann wie der Heideblütentee noch in dem Ruf, eine positive Wirkung zu haben, kann er sich schnell zu einem Getränk entwickeln, auf das Heilpraktiker schwören. Nicht ohne Grund hat der Heideblütentee deswegen eine lange Tradition und kann spielend einfach von jedermann zu Hause zubereitet werden.

BIO Heideblütentee (250g) Erikablüten Heidekrautblüten gerebelt aus kontrolliert biologischem Anbau Erikablütentee
  • HEIDEKRAUTBLÜTENTEE BIO Aus den Heideblüten lässt sich nicht nur ein Tee aufbrühen, sondern auch Schnäpse, Elixiere und Tinkturen herstellen. Das Heidekraut ist Bestandteil von vielen traditionellen Elixieren
  • ERIKABLÜTEN auch als Heidekraut bekannt sind nicht nur schön anzusehen, sondern liefern dir auch einen aromatischen Tee
  • ERIKABLÜTENTEE Diesen bereitest Du mit ein bis zwei Teelöffeln der gerebelten Heideblüten zu, die Du mit 250 ml sprudelnd heißem Wasser übergießt. Eine Ziehzeit von maximal zehn Minuten liefert dabei das beste Ergebnis. Der milde Heidekrauttee aus den Blüten des Heidekrauts schmeckt sowohl im Sommer als auch im Winter
  • Sie erhalten ein laborgeprüftes Naturprodukt welches mit Liebe und Sorgfalt von Hand in Deutschland abgefüllt wird
  • Selbstverständlich sind unsere Bio Erikablüten ohne Zusatz von Konservierungsstoffen oder anderen Zusätzen. DE -ÖKO 001 aus EU Landwirtschaft