Skip to main content

Erikakraut – Heideblütentee

Calluna vulgaris ist der lateinische Name der Heidekrautpflanze, dessen leuchtende Farben den Übergang zwischen Sommer und Herbst begleiten. Sie ist bekannt unter den Namen Erika oder Besenheide. Die Hauptblüte steht in den Monaten August bis Oktober, was gleichzeitig Erntezeit bedeutet. Das Heidekraut (seine Blüten) gilt als Heilpflanze. Bereits im 16. Jahrhundert entdeckten Mediziner ihren heilenden Einfluss. Die rasche Entwicklung in der Medizin ließ die Heideblüte fast vergessen. Pfarrer Kneipp entdeckte sie im 19. Jahrhundert wieder. Er schätzte, wie Hildegard von Bingen, die gesundheitsfördernden Effekte der Pflanze. Besonders als blutreinigendes Mittel und zur Behandlung von Gicht und Rheuma.

Heideblütentee ist heute für seine heilende Wirkung bekannt. Medizinische Anwendung findet er traditionell bei Rheuma, Arthritis, Nieren- und Magenbeschwerden und Diabetes. Der Tee hat eine beruhigende Wirkung und erleichtert den Umgang mit Depressionen, Schlafstörungen, Stress und Unruhe.

Anwendung:
  • Blutreinigung*
  • Erkältungskrankheiten*
  • Gicht*
  • Hautausschläge*
  • Koliken*
  • Nierenerkrankungen*
  • Prostatavergrößerung (Prostatahyperplasie)*
  • Rheuma*
  • Schlaflosigkeit*
  • Verdauungsbeschwerden*
  • Wundbehandlung, äußerliche*
Wirkung:
  • Antibakteriell [1]
  • Beruhigend, leicht (sedierend)**
  • Blutreinigend**
  • Desinfizierend**
  • Entzündungshemmend (antiphlogistisch)**
  • Harntreibend**
  • Schleimlösend**
  • Schweißtreibend (Diaphoretisch)**

 

* Volks- und Erfahrungsheilkunde
** Die Heidekraut Wirkung erschließt sich aus den Inhaltsstoffen der Pflanze.

Welche Formen von Heideblütentee gibt es?

Die Blüten sind getrocknet und als ganze Blütenkelche sowie in gerebelter Form im Angebot. Die ganze Heideblüte hat den Vorteil, dass kaum Stängel enthalten sind und sie ihr Aroma in ganzer Pracht entfalten können. Bei der gerebelte Variante ist die Art der Bearbeitung entscheidend für Qualität und Preis. Das maschinelle Rebeln zerkleinert die abgeschnittenen Stängel samt Blüten. Beim manuellen Verfahren sind die Blüten durch ein schonendes Abstreifen vom Stängel gewonnen und zerkleinert. Heideblütentees aus handgerebelter Fertigung haben einen geringen Stängelanteil. Das bedingt einen qualitativen und preislichen Unterschied. Die üblichen Packungsgrößen beinhalten 100 g oder 250 g und sind aus biologischem – oder konventionellen Anbau.

Wer sollte Heideblütentee trinken?

Jeder, der einen gesunden und leckeren Tee trinken mag, kann auf diesen Tee zurückgreifen. Selbst Kinder mögen seinen milden, aromatischen Geschmack. Für Menschen mit Leiden ist dieser Tee eine hervorragende Alternative zu pharmazeutischen Mitteln. Heideblütentee gilt als Naturmittel gegen Einschlafstörungen, Depressionen und innerer Unruhe. Gemischt mit einem Löffel Honig (ebenfalls ein gutes Schlafmittel) vollbringt er wahre Wunder.

Original Heideblütentee kaufen, worauf sollte man achten?

Heideblütentee ist kein Massenprodukt und nicht in der klassischen Handelslandschaft zu finden.

Wo kaufen?

In Reformhäusern sowie Bio- und Naturkostmärkten mit einem breiten Teesortiment steht Heideblütentee im Regal. Jedoch ist dieser Einzelhandel auf dem Land kaum vertreten. Apotheken können Abhilfe schaffen. Sie bieten einen schnellen Lieferservice an, der das Produkt meistens noch am gleichen Tag vorrätig macht. Bleibt das Internet. Viele Shops bieten eine schöne Auswahl unterschiedlicher Qualitäten und Packungsgrößen. Die Preise sind offen und vergleichbar.

Preis und Qualitätsunterschiede?

Wer eine hohe Produktqualität erwerben möchte, sollte Blüten in ganzer Form wählen. Bei der geraspelten Variante ist auf manuelle Zerkleinerung zu achten. Hier ist sichergestellt, dass der Anteil an geschmacklosen Stängeln gering ist.

Ein Qualitätsmerkmal ist die inhaltliche Zusammensetzung (Zutaten) des Tees. Manchmal sind Erika- und Besenheideblüten vermischt. Das ist nicht weiter schlimm, da beide Blüten Heilcharakter versprechen. Es gibt Tees, denen Lavendel oder grüner Tee zugemischt ist. Je reiner der Tee, desto intensiver ist die Heilwirkung. Konservierungsstoffe, genfreier und biologischer Anbau (zertifiziert) sind weitere, wichtige Qualitätskriterien.

Bio oder Konventionell

Biologischer Anbau von Heidekraut bedeutet, keine chemische Düngung. Die Verwendung gentechnisch veränderter Pflanzen ist verboten. Heideblütentees in Bio-Qualität dürfen keine Aromen, Farbstoffzusätze und Geschmacksverstärker enthalten. Beim Einkauf ist auf das Bio-Logo achten. Das garantiert biologischen Tee nach den Richtlinien der EU und einen kontrollierten Bio-Anbau. Konventioneller Anbau kennt diese Restriktionen nicht und arbeitet nach dem Maximal-Prinzip. Das besagt, dass alles unternommen wird, um eine höchstmögliche Ernte einzufahren.

Der große Vorteil von Heideblütentee aus kontrolliert biologischem Anbau liegt in den schonenden Anbaumethoden für Pflanzen und Umwelt. Somit übernimmt der Käufer einen kleinen Teil an ökologischer Verantwortung. Konventionelle Tees überzeugen durch einen günstigeren Preis und sind den Bio-Tees in puncto Reinheit und Qualität nicht unterlegen.

Herkunft & Anbaugebiete

Heidekraut bevorzugt nährstoffarme Böden. Diese genügsamen Pflanzen wachsen europaweit vom Flachland bis ins Hochgebirge. Tee aus Heideblüten in unseren Regalen stammen überwiegend aus Deutschland (Lüneburger Heide), Polen und Frankreich. Signifikante Unterschiede hinsichtlich der Qualität sind nicht zu erkennen. Einzig die Ökobilanz macht den Unterschied: Lange Transportwege schaden der Umwelt. Die Herkunft des Tees muss auf der Verpackung deklariert sein.

Lüneburger Heide mit Heidekraut

Lüneburger Heide mit Heidekraut

Haltbarkeit

Tee aus Heideblüten ist bei sachgerechter Lagerung mindestens 24 Monate haltbar. So geben es viele Hersteller an. Vor dem Kauf sollte der Kunde das Haltbarkeitsdatum (MHD) auf der Verpackung lesen. Es besteht Deklarationsfrist.

Worauf sollte ich bei der Einnahme von Heideblütentee achten?

Es gibt keine medizinischen Vorgaben hinsichtlich der Einnahme. Tee aus Heideblüten ist ein reines Naturprodukt und nebenwirkungsfrei. Im Vergleich zu anderen Tees findet keine Belastung der Leber statt. Auch Kindern können den Tee jederzeit genießen. Heideblütentee hat eine beruhigende Wirkung. Deshalb ist vor Autofahrten oder Arbeiten an Maschinen Vorsicht geboten.

Wie lagere Ich Heideblütentee richtig?

Heideblütentee ist lichtgeschützt an einem trockenen und kühlen Ort (nicht im Kühlschrank) zu lagern.

Tipp & Tricks, Erfahrungsberichte zu Heideblütentee:

Tee aus Heideblüten ist ein wahrer Alleskönner und beschert einen Trinkgenuss. Je nach eigenem Anspruch und Geschmack reicht 1 Esslöffel Heideblüte für 250 ml Wasser aus. Kochendes Wasser übergießen und 5 – 7 Minuten warten. Die empfohlene Menge ist 2 – 3 Tassen pro Tag. Wer möchte, kann das Getränk mit Honig (Heideblütenhonig) mischen. Das versüßt nicht nur den Geschmack, sondern ist hilfreich zur Behandlung von Schlafstörungen. Honig und Heideblüten – beides sind starke Hausmittel bei schlechtem Schlaf. Und Kinder lieben den gesüßten Tee aus Heideblüten. Am besten 30 Minuten vor dem Zubettgehen trinken.

Wickelumschläge oder Waschungen helfen bei Ekzemen, Hautentzündungen und Rheuma. Hierfür ist der Tee lauwarm zu verwenden, um Verbrennungen zu vermeiden. Den Umschlag mit dem Tee aus Heideblüten befeuchten und um die entsprechenden Hautstellen lose wickeln. Eine Anwendung sollte ca. 20 Minuten dauern und kann mehrfach am Tag wiederholt werden. Gleiches gilt auch für Waschungen. Die Hautstellen direkt mit dem Tee spülen oder mit einem weichen Tuch auftragen.

Ein Vollbad mit Heideblüten ist wohltuend, entspannend und schmerzlindernd. Bei Stress und in unruhigen Zeiten hilft das Blütenbad Körper und Geist, auf ein angenehmes Niveau zu kommen. Für ein Vollbad reichen 150 g Blüten aus. Tipp: Aus den Blüten bitte einen Sud vorbereiten und dem Badewasser zuführen. Die Blüten vorher entfernen.

Auf den bekannten Seiten der wichtigen Internet-Shops sind Kundenrezensionen über die Wirkung von Heideblütentee hinterlegt. Die überwiegende Meinung ist positiv. So werden im Schnitt 4 von 5 Sternen vergeben. Besonders häufig zu lesen ist die beruhigende Wirkung. Als Naturmittel bei Schlafproblemen erhält der Tee Bestnoten. Die Rezessionen sind von jedermann auf den Anbieterseiten nachlesbar. Bitte beachten: Nicht jeder Kunde rezensiert und der Wahrheitsgehalt der Bewertungen ist nicht nachprüfbar. Vertrauen ist gefragt.

Gibt es wissenschaftliche Studien zu Heideblütentee?

Es gibt leider keine klinischen Studien, die sich dem Heideblütentee widmen. Somit kann der wissenschaftliche Nachweis der Heilwirkung des Tees aus Heideblüten nicht nachgewiesen werden. Bei den wenigen wissenschaftlichen Arbeiten handelt es sich um Laborstudien oder Versuche an Ratten. Nachzulesen unter: Link zu yamedo

Heideblütentee von Robert Franz

Robert Franz bietet in seinem Internetshop Heideblütentee in der 100 g Packung an. Die Ware stammt aus konventionellem Anbau in Deutschland. Für die Zubereitung empfiehlt Robert Franz zwei Teelöffel Heideblüten pro 250 ml kochendes Wasser und eine Ziehzeit von maximal 10 Minuten. Robert Franz sieht die heilende Wirkung des Tees aus Heideblüten, besonders bei Schlafstörungen und Depressionen. In seinen Videobotschaften empfiehlt er eine Kombination von Vitamin D (hoch dosiert) und dem Tee.

Fazit:

So viele Menschen können sich nicht irren. Auch wenn wissenschaftliche Nachweise fehlen und die Schulmedizin die Naturheilkunde anprangert, ist ein positiver Nutzen des Tees aus Heideblüten glaubhaft. Pfarrer Kneipp und Hildegard von Bingen haben die heilende Wirkung der Pflanze erkannt und beschrieben. Bleibt für jeden Patienten, selbst die Entscheidung zu treffen: Chemie oder Natur. Der Heideblütentee verdient einen Versuch. Sollte der Erfolg ausbleiben, steht der Tür zur pharmazeutischen Alternative offen.Wer in der Lüneburger Heide wohnt kann sich auch die lila Erikablüten selbst sammeln und zu einem Tee verarbeiten. Mehr dazu hier.

BIO Heideblütentee (250g) Erikablüten Heidekrautblüten gerebelt aus kontrolliert biologischem Anbau Erikablütentee
  • HEIDEKRAUTBLÜTENTEE BIO Aus den Heideblüten lässt sich nicht nur ein Tee aufbrühen, sondern auch Schnäpse, Elixiere und Tinkturen herstellen. Das Heidekraut ist Bestandteil von vielen traditionellen Elixieren
  • ERIKABLÜTEN auch als Heidekraut bekannt sind nicht nur schön anzusehen, sondern liefern dir auch einen aromatischen Tee
  • ERIKABLÜTENTEE Diesen bereitest Du mit ein bis zwei Teelöffeln der gerebelten Heideblüten zu, die Du mit 250 ml sprudelnd heißem Wasser übergießt. Eine Ziehzeit von maximal zehn Minuten liefert dabei das beste Ergebnis. Der milde Heidekrauttee aus den Blüten des Heidekrauts schmeckt sowohl im Sommer als auch im Winter
  • Sie erhalten ein laborgeprüftes Naturprodukt welches mit Liebe und Sorgfalt von Hand in Deutschland abgefüllt wird
  • Selbstverständlich sind unsere Bio Erikablüten ohne Zusatz von Konservierungsstoffen oder anderen Zusätzen. DE -ÖKO 001 aus EU Landwirtschaft

Quellen & Interessante Links

https://de.wikipedia.org/wiki/Besenheide

https://www.heilkraeuter.de/lexikon/heidekraut.htm

https://praxistipps.focus.de/wann-blueht-die-heide-alle-infos_95725